BGM und BGF. Was ist der Unterschied?

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Wirtschaftlicher Erfolg ist für Unternehmen eines der Hauptziele und um dieses Ziel zu erreichen müssen viele wichtige Parameter zusammengreifen. Alle Ressourcen müssen optimal genutzt und geschützt werden.

 

Ein entscheidender Parameter für erfolgreiche Unternehmen sind qualifizierte und motivierte Mitarbeiter. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) schafft einen Rahmen, die Gesundheit und damit die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter langfristig zu erhalten.

 

Unternehmer kennen den enormen Kostenfaktor und die Engpässe, die berufsbedingte Beschwerden und Krankheiten verursachen. Gerade in Zeiten des Facharbeitermangels rücken auch die Themen Arbeitgeberattraktivität und Mitarbeiterbindung immer mehr in den Vordergrund.

 

Das BGM und die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) wird die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen entscheidend mitbestimmen. Mitarbeitergesundheit ist zu einem zentralen Wirtschaftsfaktor geworden.

 

Definition BGM

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist die systematische, zielorientierte und kontinuierliche Steuerung aller betrieblicher Prozesse. Das Ziel ist, Gesundheit, Leistung und Erfolg für den Betrieb und alle seine Beschäftigten zu erhalten und zu fördern. Quelle: Wegner & Hetmeier 2008.

 

Im aktualisierten Arbeitsschutzgesetz wird deutlich, dass die Gefährdungsbeurteilung auch die psychischen Arbeitsbelastungen mit einbezieht. Das Verständnis von Gesundheit umfasst den physischen und den psychischen Bereich.

Definition BGF

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist ein Teilaspekt des Gesundheitsmanagements. Dabei sind zwei zentrale Ansätze hervorzuheben, die Verhaltens- und die Verhältnisprävention.

 

Verhaltensprävention hat die Verringerung von gesundheitsrisikantem Verhalten zum Ziel. Hier geht es z.B. um gesunde Ernährung oder sportliche Betätigung. 

 

Die Verhältnisprävention schafft die Rahmenbedingungen um Gesundheitsrisiken zu reduzieren und Prävention für den Einzelnen möglich zu machen.

 

BGF konzentriert sich auf die aktive Förderung der psychischen und physischen Gesundheit aller Mitarbeiter eines Unternehmens.

 

Im Vordergrund sind die Bereiche Bewegung, Ernährung und Stressprävention.